Traumurlaub finden

 

 

 

Polen und Westukraine - 8 Tage

Aktuell keine Abbildung vorhanden
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
26.05.2018 - 02.06.2018
Preis:
ab 995 € pro Person

Unberührte Natur und eine Region, in der die Zeit stehen geblieben scheint...lebendige Städte, Tradition und Geschichte


Eine Reise ins Unbekannte ist immer etwas Besonderes und etwas Besonderes haben wir für Sie organisiert: Die Waldkarpaten im Dreiländereck

Polen, Ukraine und Slowakei sind ein unentdecktes Stück Europa, in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Hier im Grenzland

von Polen und der Ukraine finden Reisende noch unverfälschte Natur und eine Region, die jahrhundertelang von verschiedenen Völkern, Kulturen

und Religionen bereichert wurde. Wir führen Sie in den Nationalpark der Karpaten, wo Sie eine legendäre Schmalspurbahn, urige Berggasthäuser,

ein Freilichtmuseum aus Bauernhäusern, Holzkirchen und ein riesiger Staudamm erwarten. Der Nationalpark ist zugleich Heimat von

Bären, Wölfen, Luchse und Adler. Tier und Mensch gehen sich aber weitgehend aus dem Weg. In der Westukraine zeugen zahlreiche Baudenkmäler,

darunter Kirchen und Bürgerhäuser aus dem 13. Und 14. Jahrhundert, von der bewegten Vergangenheit der Altstadt von Lemberg. Ihre

österreichische und polnische Vergangenheit ist allgegenwärtig.


1. Tag: Anreise nach Rzeszow/Polen

Abreise am frühen Morgen und Fahrt über Breslau und Krakau in das Karpatenvorland. Ihre erste

Station ist Rzeszow. Hier treffen Sie die polnische Reiseleitung und beziehen Ihre Hotelzimmer.


2. Tag: Rzeszow-Schloss Krasiczyn-Waldkarpaten

In Rzeszów, der größten Stadt der Vorkarpaten, besichtigen Sie die unterirdischen Labyrinthe, die

im Mittelalter von den Kaufleuten unter der Stadt angelegt wurden. Nach der Stadtführung verlassen

Sie die Stadt am frühen Nachmittag und fahren zum Märchenschloss in Krasiczyn. Danach erreichen Sie

Ihr Hotel in den Waldkarpaten.


3. Tag: Waldkarpaten - Solina See

Heute laden wir Sie zu einer Rundfahrt in den Waldkarpaten ein. Das Gebiet zählt zu den am dünnsten besiedelten Regionen Europas. In den einsamen Wäldern

kann man noch heute auf wildlebende Bären treffen. Schon immer hatte die raue Landschaft einen ganz besonderen Reiz und zog in den

1970er Jahren viele Hippies und Aussteiger an, die sich hier in alternativen Kommunen niederließen. Mit Ihrem Reiseleiter spazieren Sie gemütlich durch

die wild-romantische Natur. Unterwegs legen Sie ein Picknick ein und genießen den Ausblick auf eine spektakuläre Landschaft. Sie besichtigen eine

der vielen typischen Holzkirchen und spazieren zum Staudamm. Eine Schifffahrt über den Solina- See bringt Sie zu einer stillgelegten Mühle. Den

ereignisreichen Tag lassen Sie bei einem zünftigen Grillabend ausklingen.


4. Tag: Wald-Eisenbahn - Nationalpark Karpaten

Der heutige Tag beginnt mit einer Fahrt mit der Wald-Eisenbahn, deren Gleise sich durch einsame Wälder und abgelegene Orte schlängeln. Danach

treffen Sie einen Förster, der Sie zu einem leichten Spaziergang im Karpaten-Nationalpark einlädt. Das Gebirge ist mit maximal 1.300 Metern zwar nicht

sehr hoch, dafür aber von einmaliger Schönheit. Sie wandern vorbei an ehrwürdigen Eichen und Gebirgsbächen auf weiten Hochgebirgswiesen. Der

Panoramablick reicht bei schönem Wetter bis zu den Bergen der Ukraine und der Slowakei. In einer bewirtschafteten Berghütte machen Sie Rast und

besuchen das Waldmuseum. Ihr Abendessen nehmen Sie heute in einem Gasthof mit Spezialitäten der Region ein.


5. Tag: Westukraine - Kloster Hoschiw - Iwano Frankiwsk - Jaremtsche

Nach dem Frühstück im Hotel fahren Sie an die polnisch-ukrainische Grenze. Hier treffen Sie den ukrainischen Reiseleiter, der Sie die nächsten

Tage begleiten wird. Nach den Grenzformalitäten stoppen Sie als erstes im Dorf Hoschiw, wo sich ein höchst interessantes Basilianerkloster befindet

- ein wichtiger katholischer Wallfahrtsort. Das Kloster wurde im 16. Jahrhundert erbaut und ist ukraineweit wegen der wundertätigen Ikone der

Gottesmutter, die in der Kirche der Heiligen Verklärung (1842) aufbewahrt wird, berühmt. Nach dem Mittagessen geht die Fahrt weiter nach Iwano Frankiwsk.

Hier unternehmen Sie einen gemütlichen Stadtrundgang durch die schön renovierte Altstadt. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Jaremtsche

in den ukrainischen Waldkarpaten, wo auf Sie ein wunderbarer Abend in uriger Atmosphäre mit lokaler Live-Musik und gutem Essen wartet.


6. Tag: Jaremtsche - Kolomyja - Lemberg

Der Tag beginnt mit einem gemütlichen Stadtrundgang in Jaremtsche, der Sie zum bekannten Wasserfall am Pruth und dem schönen Souvenirmarkt

führt. Danach fahren Sie entlang wunderschöner Landschaften und genießen die Sicht auf die Karpatengipfel. In Kolomyja, der heimlichen

Hauptstadt des Huzulen-Landes, besichtigen Sie das bekannte Ostereimuseum. Nach dem Mittagessen in einer landestypischen Kolyba (typisches ukrainisches

Restaurant aus Holz) fahren Sie weiter nach Halytsch. Hier findet eine kurze Stadtführung statt. Danach gelangen Sie nach Lemberg - mit 800.000

Einwohnern die ehemals viertgrößte Stadt der Österreichisch-Ungarischen Monarchie und heute die ukrainische Kulturhaupt- und UNESCO Stadt.

Hier beziehen Sie Ihr Hotel und Essen zu Abend.


7. Tag: Lemberg - Przemysl

Bei einer ausführlichen Stadtführung in Lemberg erleben Sie Vergangenheit und Gegenwart dieser unumstrittenen Hauptstadt der ukrainischen Kultur,

Spiritualität und nationalen Identität. Prunkvolle Fassaden, stilvolle Paläste, Kirchen und Klöster erzählen vom kulturellen Reichtum vergangener

Jahrhunderte. Ihr Reiseleiter führt Sie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie Rathaus, Arsenal, Boim-Kapelle, Armenische Kirche, Jüdisches Viertel,

sowie zum berühmten Opernhaus. Nach einer Mittagspause fahren Sie zur Grenze und zur letzten Hotelübernachtung im polnischen Przemysl.


8. Tag: Heimreise

Eine erlebnisreiche Reise in eine noch weitgehend unerschlossene Region geht zu Ende. Über die

polnische Autobahn erreichen Sie Görlitz und am Abend Ihre Heimatorte.


UNSERE LEISTUNGEN
• Fahrt im Komm mit - Reisebus
• 7x Übernachtung in landestypischen Mittelklassehotels, 1x Rzeszow, 3x in den polnischen Waldkarpaten, 1x Przemysl
Westukraine: 1x Jaremtsche, 1x Lemberg
• 7x Frühstücksbuffet in den Hotels
• 6x Abendessen in den Hotels
• 1x Abendessen als Grillabend
• 2x Mittagessen in der Westukraine
• Stadtführung in Rzeszow inklusive Eintritt „unterirdische Labyrinthe“
• Eintritt und Führung Schloss Krasiczyn
• Picknick in den Waldkarpaten
• Besichtigung des Waldmuseums
• Schifffahrt auf dem Solina-See
• Fahrt mit der Waldeisenbahn
• Geführte kleine Wanderung Waldkarpaten
• Abend mit lokaler Live-Musik in den westukrainischen Karpaten
• Stadtführungen in der Westukraine in Jaremtsche, Iwano Frankiwsk, Halytsch und Lemberg
• Besichtigung des Klosters in Hoschiw
• Deutschsprachige polnische Reiseleitung
• Durchgehende deutschsprachige
• Reiseleitung in der Westukraine
• Taxigutschein für Ihren Haustürtransfer

Wichtige Hinweise:
Mindestteilnehmer: 20 Personen
Personalausweis erforderlich!

Für die Teilnahme an dieser Reise erhalten Sie:
4 Komm mit - Treuepunkte

Hotel lt. Ausschreibung

  • Doppelzimmer laut Ausschreibung
    995 €
  • EZ lt. Ausschreibung inkl. Zuschlag
    1175 €